Reisen. Arbeiten. Leben.

Kopenhagen ist eine wunderbare Stadt mit vielen bunten Häuschen, Türmen aus Backstein und Kanälen, die sich durch die Stadt ziehen. Die richtig schönen Plätze der dänischen Hauptstadt findest du aber abseits des Touristen-Trubels. Daher zeige ich als dir meine Top 7 Kopenhagen Tipps für Insider:


Kopenhagen Unterkunft

Für deine Reise in den Norden benötigst du wahrscheinlich auch eine Unterkunft. Kopenhagen ist eine recht teure Stadt, was Hotelpreise angeht, darum habe ich hier meine drei Hotel Empfehlungen – sozusagen meine Kopenhagen Tipps für Hotels – aufgelistet und in günstiges, mittleres und gehobenes Preissegment unterteilt:

Jedes der drei Hotels hat eine tolle Lage im Zentrum, von wo aus du direkt deine Entdeckungstour zu meinen Kopenhagen Tipps starten kannst.


Reffen Streetfood Markt

  • Geheimtipp: Leckeres Essen aus aller Welt in toller Atmosphäre
  • Wegbeschreibung: Bus 9A bis "Refshaleøen (Refshalevej)" oder Boot 992 bis "Refshaleøen"
  • Öffnungszeigen: Sonntag - Donnerstag: 12:00 - 20:00 Uhr, Freitag - Samstag: 12:00 - 21:00 Uhr

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, deswegen beginne ich meine Kopenhagen Tipps gleich mal mit dem Reffen Streetfood Markt, einem meiner Lieblingsorte in der Stadt. Besonders im Sommer ist der Streetfood Markt im Stadtteil Refshaleøen ein beliebter Treffpunkt, um den Abend mit gutem Essen von einem der 41 internationalen Food-Stände und einem schönen Blick auf die Stadt ausklingen zu lassen.

Den Markt kannst du ganz gleich mit einer Fahrt auf der Bootsfähre, die du mit deinem ganz normalen Öffi-Ticket nehmen kannst, verbinden. Nimm einfach das Boot in Richtung Refshaleøen und schon kann es losgehen.

Der Vorgänder von Reffen war übrigens der Streetfood Markt Papirøen auf Christiansholm, den mittlerweile leider nicht mehr gibt.


Vor Frelsers Kirke

  • Geheimtipp: Aufstieg und Blick von der Turmspitze der Kirche
  • Wegbeschreibung: Metro M1 oder M2 bis "Christianshavn"
  • Öffnungszeigen: Montag - Samstag: 10:00 - 16:00 Uhr

Die Vor Frelsers Kirke (Erlöserkirche) in Christianshavn stand lange auf meiner Bucket List. In meinen zwei Jahren, in denen ich in Kopenhagen gearbeitet habe, habe ich es erst in meiner letzten Woche geschafft den Kirchturm zu erklimmen.

Sie gehört aber definitiv auf die Liste der Kopenhagen Tipps für Insider und du solltest es dir auf deinem Trip keinen Falls entgehen lassen. Aufregend ist nicht nur der Blick, den du von der Spitze über die Stadt hast, sondern vor allem der Aufstieg. Denn du gehst eine Treppe, die außen rund um den Kirchturm führt, bis an die Spitze nach oben. Kein Wunder also, dass der Aufstieg auf den Turm bei starkem Wind gesperrt ist.


Amager Strand

  • Geheimtipp: Urlaubsfeeling in der Hauptstadt
  • Wegbeschreibung: Metro M2 bis "Amager Strand"

Nach Kopenhagen Tipps zu Essen und Kultur wird es Zeit für ein bisschen Entspannung. Und wo kann man besser relaxen als am Strand? Ja, richtig gelesen, Kopenhagen besitzt einen Strand und du kannst ihn ganz einach mit der U-Bahn erreichen.

Der Amager Strand ist eine künstliche Badelagune mit Sandstrand, Dünen und - wie könnte es anders sein - Radwegen. Am besten du schnappst dir eine Picknickdecke, setzt dich an den Strand und genießt den Blick auf meine Lieblingsbrücke, die Öresundbrücke, und das gegenüberliegende Malmö.


Superkilen

  • Geheimtipp: Park im vielfältigen Nørrebro
  • Wegbeschreibung: Bus 5C bis "Nørrebrohallen (Nørrebrogade)"

Wenn du das Wort Park liest, stellst du dir vermutlich eine riesige Gartenanlage mit großen Rasenflächen und vielen Bäumen vor. So sehen auch die meisten Parks aus, nicht aber Superkilen – zumindest nicht nur.

Superkilen ist ein offener Raum mitten in der Stadt und hat aufgrund seiner Einzigartigkeit verdient unter meinen Kopenhagen Tipps gelistet zu sein. Im Superkilen gibt drei Bereiche: den roten Platz, den schwarzen Markt und den grünen Park. Im ersten Bereich ist der Boden ganz rot und alles dreht sich um Musik, Sport und Erholung, dann betrittst du die schwarz-weiß gestreifte Fläche, in der es einen Springbrunnen und Bänke gibt. Der letzte Abschnitt ist eine grüne Wiese mit zahlreichen Hügeln zum Picknicken und Sport machen.


Illum Rooftop

  • Geheimtipp: Blick auf den Amager Torv
  • Wegbeschreibung: Metro M1 oder M2 bis "Kongens Nytorv"
  • Öffnungszeigen: Montag - Samstag: 10:00 - 22:00 Uhr, Sonntag: 10:00 - 20:00 Uhr

Ich liebe es ja von oben auf Städte zu blicken. Man bekommt einfach mal einen anderen Blickwinkel und kann das Ausmaß und die Architektur der Stadt ganz anders erleben. Darum gibt es in meiner Liste an Kopenhagen Tipps nicht nur den Blick von der Erlöserkirche, sondern auch der vom Illum Rooftop.

Das Illum ist ein beliebtes Kaufhaus mitten in der Stadt, am Strøget gelegen. Im letzten Stockwerk, das sich Illum Rooftop nennt gibt es ein Café und zahlreiche Restaurants. Auch wenn ich keinen Kaffee trinke, fahre ich gerne in den obersten Stock und schleiche mich auf die Terrasse, um einen Blick auf den wunderschön gepflasterten Amagertorv, den Strøget und Christiansborg zu ergattern und vielleicht bei einer Tasse Tee etwas länger zu genießen.


Sluseholmen

  • Geheimtipp: Dänische Architektur á la Wohnen am Wasser
  • Wegbeschreibung: Bus 14 bis "Alliancevej (Støberigade)" oder Boot 991 bis "Teglholmen (Teglholmens Østkaj)"

Als ich nach Kopenhagen gezogen bin, hatte ich wahnsinniges Glück in der schönen Gegend von Sluseholmen und Teglholmen eine WG gefunden zu haben. Das Wohnviertel gleicht einem Freiluftmuseum, das Architektur und Alltagsleben gewidmet zu sein scheint.

Zwischen den zahlreichen Kanälen reihen sich moderne, geradlinige Backsteinhäuser mit bodentiefen Fenstern aneinander. Mehrere Wohnhäuser haben einen gemeinsamen Innenhof und bilden eine kleine Insel, die durch Brücken mit den anderen verbunden ist. Auf den Kanälen trifft man im Sommer oft Schwimmer oder Kajakfahrer, die die warmen Tage nutzen. Das solltest du dir nicht entgehen lassen.

Die schönste Route, um nach Sluseholmen zu kommen, ist mit der Bootsfähre. Nimm sie diesmal einfach in Richtung Teglholmen (Teglholmens Østkaj) und genieße den Blick auf den modernen Teil der Stadt vom Wasser aus.


Utterslev Mose

  • Geheimtipp: Natur pur
  • Wegbeschreibung: Bus 250S bis "Mellemvangen (Hareskovvej)"

Mein letzter Kopenhagen Tipp bringt dich in den Nordwesten der Stadt. Nachdem ich vom Stadtteil Teglholmen nach Nordvest gezogen bin, gab es für mich einiges Neues zu entdecken. Ich musste nicht lange suchen bis ich das Naturparadies vor meiner Haustür fand. Denn nur wenige Minuten zu Fuß von meinem Apartment entfernt, lag Utterslev Mose.

Utterslev Mose ist ein großer naturbelassener Park mit Seen, Schilf, Enten, Gänsen und alles, was noch so dazu gehört. Solltest du also mal genug von der Stadt haben und dir die dänische Natur zu Gemüte führen wollen, dann komm nach Utterslev Mose.


Wie du vielleicht schon beim Lesen meiner Kopenhagen Tipps bemerkt hast, die dänische Hauptstadt ist ein vielfältiger Ort voller Überraschungen. Geh auf Entdeckungstour, schlag dir mit Streetfood den Bauch voll, genieße den dänischen Lifestyle in Sluseholmen, nimm dir eine Auszeit in Utterslev Mose und mach einen Spaziergang am kilometerlangen Sandstrand in Amager. Oder kurz gesagt: Hab einfach Spaß in Kopenhagen!

Ich bin auf deine Erzählungen gespannt, also lass mich in den Kommentaren wissen, wie es dir gefallen hat.


Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch ändert sich der Preis für dich aber nicht.