Reisen. Arbeiten. Leben.

Pad Thai ist eines der beliebtesten – wenn nicht sogar das beliebteste – Gericht der thailändischen Küche. In Thailand kannst du es an jeder Straßenecke finden und vermutlich hat jeder Haushalt sein ganz besonderes Pad Thai Rezept.

Als ich in Aonang war, bin ich gefühlt jeden zweiten Tag losgezogen, um bei meinem Pad Thai-Straßenstand des Vertrauens mein Lieblings-Pad Thai zu essen. Es schmeckte so lecker, saftig und erfrischend zugleich. Doch dann stand mein letzter Tag in Aonang bevor und es war klar: Ich muss lernen Pad Thai selbst zu kochen.

Und weil es so lecker schmeckt und wirklich einfach zuzubereiten geht, hier mein bestes Pad Thai Rezept für dich:


Zutaten

Die Zutaten meines Pad Thai Rezepts reichen für zwei Personen.

  • 100 g Reisnudeln (ca. 3 mm breit)
  • 100 g Hühnerfleisch
  • 100 g Tofu
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Sprossen
  • 2 Eier
  • 2 EL Planzenöl (z.B. Sonnenblumenkernöl)
  • 1 Limette
  • Chiliflocken
  • Erdnüsse (geröstet und ungesalzen)

Da Josef Tofu nicht so gerne mag, habe ich das Tofu von der Zutatenliste meines Pad Thai Rezepts einfach durch Hühnerfleisch ersetzt.

Soße

Ich habe eine fertige Pad Thai Soße im Supermarkt gekauft. Man kann die Soße aber mit nur wenigen Zuataten auch selber machen:

  • 2 EL Tamarindenpaste
  • 1 EL Fischsoße
  • 1 EL brauner Zucker

Zubereitung

Die Zubereitung des Pad Thai ist ganz einfach. Folge einfach diesen zehn Schritten:

  1. Schneide das Hühnerfleisch in Stücke schneiden und hacke den Knoblauch fein (Achtung, nicht pressen). Schneide die Frühlingszwiebeln in 1-2 cm lange Stücke.
  2. Wasche die Sprossen und lass sie abtropfen.
  3. Hacke die Erdnüsse und viertele die Limette.

Bei der Zubereitung des Pad Thai sollte alles ganz schnell gehen, darum ist es am besten, wenn du alle Zutaten schon neben dem Herd stehen hast.

  1. Erhitze das Öl im Wok. Wenn du keinen Wok hast, tuts auch eine große Pfanne.
  2. Brate den Knoblauch kurz an und gib das Hühnerfleisch dazu. Brate alles für ca. 2 Minuten.
  3. Schiebe den Wok zur Seite und gib die Eier dazu.
  4. Gib die Soße dazu und rühre alles kräftig um.
  5. Gib die Nudeln dazu.
  6. Gib schließlich noch die Sprossen und die Frühlingszwiebeln dazu und lass alles noch eine Minute kochen.
  7. Serviere das Pad Thai mit Limette, Erdnüssen und Chiliflocken.

Und nun lass dir dein Pad Thai gut schmecken. Guten Appetit!

pad-thai-1

Hast du auch schon einmal Pad Thai zubereitet? Was ist dein Geheimtipp für das beste Pad Thai Rezept? Ich freue mich auf deine Nachricht!


Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch ändert sich der Preis für dich aber nicht.