Reisen. Arbeiten. Leben.

Ein wichtiger Punkt für die Reiseplanung ist die Wahl der richtigen Kreditkarte. Sie soll nicht zu teuer oder am besten gratis sein und wenig oder gar keine Gebühren erheben. In Reiseforen lese ich nahezu täglich dieselbe Frage Was ist die beste Kreditkarte?

Auch ich habe mir vor meiner achtmonatigen Reise durch drei verschiedene Kontinente diese Frage gestellt und kenne deine Situation genau. Du sitzt vor deinem Laptop, gefühlt hast du hundert Tabs geöffnet und vergleichst zehn unterschiedliche Banken, um am Ende festzustellen: Das mit der Kreditkarte fürs Ausland ist gar nicht so einfach.

Oder doch? Nach unzähligen Vergleichen und langen Recherchen habe die für mich perfekte Kreditkarte gefunden und trage sie seither tagtäglich in meiner Geldbörse: N26.

Und in diesem Artikel erkläre ich dir, warum das so ist:


N26 Kreditkarte im Überblick

Das Konzept von N26 ist ziemlich einfach zu verstehen. Für Privatkunden gibt es drei verschiedene Konten: N26, N26 You und N26 Metal

N26 N26 You N26 Metal
Kosten 0,00 € / Monat 9,90 € / Monat 16,90 € / Monat
Abhebungen kostenlos (in Euro) kostenlos (weltweit) kostenlos (weltweit)
Zahlungen kostenlos (alle Währungen) kostenlos (alle Währungen) kostenlos (alle Währungen)
Versicherung keine Allianz Versicherungspaket Allianz Versicherungspaket
Partnerangebote keine ja ja
Bevorzugter Service keinen keinen ja

Ich nutze N26, die kostenlose Version und kann immer in allen Währungen ohne zusätzliche Gebühren bezahlen und in Euro kostenlos abheben. Auf meinen Reisen war ich natürlich gezwungen auch in anderen Währungen abzuheben. Die Gebühren betragen allerdings nur ein wenige Cent. Dank Push-Benachrichtigung weiß ich auch immer sofort wie viel abgehoben bzw. abgebucht wurde. Aber mehr dazu unten.

N26 You hingegen erlaubt weltweit kostenlose Abhebungen. So musst du dir keine Gedanken über mögliche Gebühren machen. Die monatliche Kontoführung kostet 9,90 € im Monat. Du bekommst aber zusätzlich ein Versicherungspaket der Allianz und sparst dir so deine Reiseversicherung. Kompensation bei Flugverspätung oder verspätetem Gepäck, Reiserücktrittsversicherung, Diebstahlschutz und medizinische Versorgung im Ausland – all das ist bei N26 You inklusive.

N26 You Gibt es übrigens auch für Business-Kunden und nennt sich dann N26 Business You. Wenn du also Freelancer oder selbständig bist, kannst du ein kostenloses Geschäftskonto bei N26 eröffnen und mit der Mastercard Business weltweit gebührenfrei bezahlen.

Die letzte Alternative ist N26 Metal für 16,90 € im Monat. Bei dieser Variante gibt es zusätzlich zu den oben genannten Vorteilen noch bevorzugten Kundenservice. Das bedeutet, dass sich das Kundenservice-Team jederzeit schnellstens um dein Anliegen via Chat oder Telefon kümmert.


Vorteile von N26

N26 wirbt mit dem Slogan Die erste Bank, die du lieben wirst. Ob es nun Liebe ist, kann ich nicht sagen, aber ich mag N26 auf jeden Fall sehr. Warum werde ich dir jetzt erklären:

Einfache Kontoeröffnung
Kostenlose Kontoführung
Kostenlose Abhebungen in Euro
Kreditkarte sperren
Kartenlimits setzen
Einfache Überweisung
Ausgaben Überblick

Kontoeröffnung

Wir kennen das doch alle. Ein Bankkonto zu eröffnen ist mühsam. Du gehst in die Bankfiliale, besprichst stundenlang die Konditionen mit deinem Berater. Doch was, wenn die Bank, bei der du ein Konto eröffnen willst, gar keine Filiale hat?
Ich habe mein Bankkonto bei N26 ganz problemlos von zu Hause eröffnet in sage und schreibe 8 Minuten. Das glaubst du mir nicht? Probiers doch selbst!

Kontoführung

Wie oben erwähnt, es gibt drei verschiedene Varianten. Bei der, die ich nutze, N26, ist die Kontoführung absolut kostenlos.

Abhebungen

Auch für Abhebungen in Euro bezahle ich keinen einzigen Cent Gebühr. Egal ob in Asien, Australien oder Amerika. Ich habe mir meiner N26 Kreditkarte auch andere Währungen abgehoben. Die Gebühren für Abhebungen außerhalb der Euro-Zone belaufen sich auf 1,7%.

Was ich besonders mag, sind die Push Benachrichtigungen, die ich nach jeder Zahlung, egal ob an der Supermarktkasse oder beim Online Shopping, sofort auf mein Handy erhalte. Ich kann direkt sehen mit wieviel Euro mein Konto belastet wurde, egal ob ich in Euro oder einer anderen Währung bezahlt habe. Dasselbe gilt übrigens auch für Abhebungen.

Kartenlimits und -sperrung

Stell dir Folgendes vor: Oh nein. Du kommst dir beobachtet vor. Du stehst irgendwo in der Weltgeschichte am Geldautomaten und fragst dich wieder mal, ob irgendjemand deinen PIN gesehen hat. Oder noch schlimmer: dir wurde der Geldbeutel geklaut. Alles weg. Inklusive deiner Kreditkarte.

Solche Situationen sind wirklich nervenaufreibend. Aber um das Beste daraus zu machen, kannst du in der N26 App (übrigens auch kostenlos) mit nur einem Klick deine Kreditkarte sperren oder ganz einfach deinen PIN ändern. So hat niemand mehr Zugriff auf dein Geld, außer du natürlich.

In der App kannst du auch deine Kartenlimits anpassen. Das bedeutet, dass du genau einstellen kannst wie viel zu täglich abheben, online bezahlen oder ins Ausland bezahlen möchtest. Ich nutze diese Funktion richtig häufig, um meinen Verlust, sofern mir die Karte ohne, dass ich es merke abhanden kommt, so gering wie möglich zu halten.

Überweisung

Wir alle müssen es tun: Überweisungen. Am Anfang war es für mich unglaublich ungewohnt mit N26 Geld zu überweisen. Ich habe mich an meinen Laptop gesetzt und wollte mich einloggen. Aber wo? Gute Frage... Bis mir einfiel: Mit N26 kann ich meine Überweisungen ja ganz einfach mit dem Handy tätigen. Nach ein paar Mal am Laptop sitzen und ins Leere starren, greife ich nun sofort zu meinem Handy, wenn mal wieder eine Überweisung ansteht.

Ausgaben Überblick

Dank des Ausgaben Überblicks weiß ich auch ganz genau wie viel im Monat rein und rausgeht und wofür ich eigentlich Geld ausgebe. Die Zahlungen werden automatisch verschiedenen Kategorien, wie Reisen & Urlaub, Transport & Auto oder Essen & Lebensmittel, zugeteilt. In einem Tortendiagramm sehe ich dann die jeweiligen Ausgaben pro Kategorie.

Aber überzeuge dich doch einfach selbst:


Über N26 Bank

Aber was ist N26 eigentlich? Hinter N26 steckt mehr als ein Buchstabe und zwei Ziffern. N26 ist ein junges Unternehmen, das 2013 von zwei Österreichern in Berlin gegründet wurde. Erst kürzlich erhielt das Startup ein Investment von 470 Millionen Dollar und erreicht damit eine Bewertung von 3,5 Milliarden Dollar. Das macht N26 zum wertvollsten Startup Deutschlands.

Innerhalb von sechs Jahren hat die junge Bank es geschafft über 3,5 Millionen Kunden zu überzeugen und sie macht nicht Halt. N26 ist in 25 Ländern, darunter Österreich und Deutschland, verfügbar und hat kürzlich in den USA gelauncht.


Jetzt aber genug geschwärmt. Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel über meine Kreditkarte schreiben kann, aber was soll ich sagen: Sie ist wirklich gut und vielleicht wirds ja noch was mit der Liebe zur Bank.

Nun kann das entspannte Reisen dank der richtigen Kreditkarte fürs Ausland losgehen!


Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch ändert sich der Preis für dich aber nicht.