Reisen. Arbeiten. Leben.

‘If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair ...’ Zwar ohne Blumen im Haar, dafür aber mit jeder Menge Energie wollen wir heute San Francisco, die City by the Bay, wie die Stadt oft genannt wird, entdecken. Die letzten beiden Tage waren regnerisch und bewölkt. Da hatten wir genug Zeit, um uns den perfekten Plan fürs Sightseeing an diesem sonnigen Tag in San Francisco auszudenken.


San Francisco Sehenswürdigkeiten

In weniger als 12 Stunden wollen wir alle Highlights der Stadt erleben:

Tipp: Noch bevor es losgeht kaufen wir uns ein Tagesticket (5$). Das Ticket kann ganz einfach mittels App gekauft werden (MuniMobile für iOS, MuniMobile für Android ).

Wir starten unsere Tour von unserer Unterkunft im Sunset District.


Golden Gate Bridge

Der Tag beginnt bei San Franciscos wohl berühmteste Sehenswürdigkeit, der Golden Gate Bridge. Mit rund 2,7 km Länge überspannt sie die Bucht und macht es seit 1937 für tausende Autofahrer möglich schnell auf die andere Seite zu gelangen. Bekannt ist die Golden Gate Bridge aber weniger aufgrund ihrer Länge oder Spannweite, sonder vielmehr wegen ihrer unverkennbaren roten Farbe. Im morgendlichen Sonnenlicht strahlt die Brücke über dem vom Wind aufgewühlten Meer. Nachdem wir uns in der Nähe des Visitor Welcome Centers umgesehen haben, machen wir eine kleine Wanderung zum Marshall’s Beach, von wo aus wir die rote Brücke aus einem anderen Blickwinkel bestaunen können. Nach unserer rund 45 minütigen Wanderung steigen wir in den Bus und fahren zum nahe gelegenen Palace of Fine Arts.


Palace of Fine Arts

Wegbeschreibung: Bus 28 (alle 10 min) um ca. 10:15 Uhr von Golden Gate Bridge/Parking Lot nach Lombard St & Pierce St

Sind wir denn noch in San Francisco? Plötzlich thront ein riesengroßer römisch anmutender Palast, der idyllisch von einem Teich umgeben ist vor uns. Rundherum Einfamilienhäuser im toskanischen Stil. Wir gehen am Palace of Fine Arts vorbei in Richtung Strand. Und wir sehen wieder die Golden Gate Bridge, die uns daran erinnert, dass wir uns doch noch in der City by the Bay befinden. Erst von hier sieht man wie lang und hoch die Brücke tatsächlich ist. Die Fahrbahn ist so hoch, dass wir sogar Hubschrauber beobachten, die unter der Brücke hindurch fliegen.


Lombard Street

Wegbeschreibung: Bus 28 (alle 10 min) um ca. 11:00 Uhr von Lombard St & Pierce St nach Van Ness Ave & Chestnut Street und dann zu Fuß (ca. 10 min) nach Lombard Street

Unser nächster Stopp für San Franciscos Sehenswürdigkeitenist ist die berühmte Lombard Street. Vor einem Hügel steigen wir aus dem Bus aus. Nach einem steilen Weg bergauf und einigen Treppenstufen kommen wir an der Spitze des Hügels an – und da ist sie, die berühmte Lombard Street mit ihren zahlreichen Kurven und wunderschön angelegtem Garten. Es geht steil bergab. Einige Autos und sogar ein Wohnmobil können es sich nicht nehmen die einzigartige Straße zu fahren. Wir nehmen den Fußweg nach unten, der schon fast zu steil zum Gehen erscheint.


Cable Car Turning Point

Wegbeschreibung: Zu Fuß ab Lombard St (ca. 10 min) um ca. 12:00 Uhr nach Hyde St & Beach St

Unten angekommen machen wir uns auf den Weg zu einem der Cable Car Turning Points, also einer der Endstationen der Standseilbahn, an der die Züge umgedreht werden. Insgesamt gibt es in San Francisco drei Cable Car Linien, wobei die Powell-Hyde Linie, an deren Endstation wir uns gerade befinden, die längste ist.

Tipp: Unbedingt auch mit der historischen Standseilbahn fahren. Eine Einzelfahrt (7$) oder ein Tagesticket inklusive Cable Car (12$) kann in der Muni oder an den jeweiligen Endstationen gekauft werden.


Fisherman's Wharf

Wegbeschreibung: Zu Fuß ab Hyde St & Beach St (ca. 5 min) um ca. 12:30 Uhr nach Fisherman's Wharf

Direkt neben dem Cable Car Turning Point befindet sich das Viertel Fisherman’s Wharf. Bunte Lokale zieren das Straßenbild der beliebten Touristenattraktion. Wir spazieren Richtung Osten, vorbei an Segelbooten, Straßenkünstlern und zahlreichen Piers. Der wohl beliebteste Pier ist jedoch der Pier 39 – der nächste Punkt auf unserer Tagesordnung.


Pier 39

Wegbeschreibung: Zu Fuß ab Fisherman's Wharf (ca. 10 min) nach Pier 39

Der Pier 39 ist bunt, ein Restaurant neben dem anderen. Sie verkaufen Fish and Chips, Muschelsuppe, Hot Dogs und andere lokale Spezialitäten – der perfekte Ort für eine kurze Mittagspause. Mein persönliches Highlight, was die Restaurants angeht, ist aber ohne Frage Bubba Gump Shrimp Co. aus dem Film Forrest Gump. Auch wenn ich keine Shrimps esse, freue ich mich, denn ich habe den Film unzählige Male gesehen und nun stehe ich vor Forrest Gumps Lokal.

Wir spazieren an der Westseite des Piers entlang. Es ist ruhig, doch am Ende des Piers hört man lautes Brüllen. Dutzende, wenn nicht sogar an die hundert Seelöwen sonnen sich auf Flößen im Wasser – einzigartig unter San Franciscos Sehenswürdigkeiten. Im Hintergrund sieht man die Golden Gate Bridge. Ich könnte den Seelöwen ewig zuschauen, wie sie im Wasser spielen, um den besten Platz auf dem Floß kämpfen und von einem zum anderen hüpfen.


Chinatown

Wegbeschreibung: Bus 8 (alle 7 min) um ca. 14:30 Uhr von Kearny St & North Point St nach Stockton St & Jackson St

Doch wir wollen noch mehr von San Franciscos Sehenswürdigkeiten entdecken. Auf geht’s nach Chinatown. Die Chinatown in San Francisco ist die älteste in Nordamerika und die größte chinesische Enklave außerhalb Asiens. Es ist als hätten wir die USA verlassen. Plötzlich sind alle Reklamen und Plakate auf Chinesisch. Die Geschäfte verkaufen chinesische Produkte. Und alle rund um uns sprechen Chinesisch.
Wir spazieren durch die Straßen nach Süden und verlassen Asien wieder durch das Dragon’s Gate, das den Eingang zu Chinatown an der Bush St/Grant Ave darstellt.


Union Square

Wegbeschreibung: Zu Fuß ab Chinatown (ca. 10 min) um ca. 15:30 Uhr nach Union Square

Vom Dragon’s Gate ist es gar nicht mehr weit zum Union Square, wo wir uns einen nicht ganz so kleinen Nachmittagssnack gönnen. In The Cheesecake Factory kaufen wir uns eine Strawberry Cheesecake. Wir setzen uns unter einen Baum auf den Platz und teilen uns das riesige Stück Torte.


Painted Ladies

Wegbeschreibung: Bus 21 (alle 10 min) um ca. 16:30 von Market St & Grant Ave nach Hayes St & Steiner St

Gestärkt fahren wir zum letzten Stopp unserer San Francisco Sehenswürdigkeiten Tour. Wir beenden unseren aufregenden Tag in San Francisco hoch oben auf dem Hügel am Alamo Square Park. Von dort aus genießen wir den tollen Blick auf die Painted Ladies, die bunten Häuser, die für San Francisco so typisch sind. Im Hintergrund erhebt sich die Skyline von San Francisco vor der Bay – was für eine wunderschöne Stadt.


Weitere Aktivitäten


Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dadurch ändert sich der Preis für dich aber nicht.